Home | Kapelle | Jugend | Aktuelles | Termine | Impressionen | Kontakt
 
StartseiteKapelle | Chronik


Die Chronik der Tischardter Blasmusik

 
1925
Auftritt der 1. Musikkapelle anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Turnvereins.

1927
Offizielle Vereinsgründung des Musikverein Tischardt.

1957
Erster Versuch nach dem 2.WK eine Musikkapelle ins Leben zu rufen. Aufgrund der finanziellen Lage wurde vom damaligen Vorstand des Turnverein Tischardt, Herrn Albert Barlok, der Vorschlag gemacht eine Musikabteilung zu gründen. Am 4.10.57 offizielle Gründung der Musikabteilung des Turnverein Tischardt. Erster Dirigent war Herr Karl Lutz aus Frickenhausen, erster Abteilungsleiter Herr Julius Steiner. Den ersten Auftritt hatte die neu gegründete Formation am 14.12.57 bei der Weihnachtsfeier des Turnvereins.

1959
Beitritt zur Musikervereinigung Hohenneuffen. Erster Auswärtsauftritt in Eubigheim bei Würzburg am 21.06.59.

1960
Beitritt in den Bezirksverband Neckaralb des Deutschen Volksmusiker Bundes.

1961
Ausrichtung des Kreismusikfestes.

1963
2-tägiges Musikertreffen in Tischardt (22.-23.06) mit einer Gastkapelle aus Ursenbach/Schweiz. Durch das bunte Abendprogramm im Festzelt führte der bekannte SDR-Moderator Willi Stockinger.
Im Dez. übernahm Herr Fred Stumpe aus Kohlberg die musikalische Leitung des Orchesters und führte als rheinische Frohnatur den Fasching in Tischardt in neue Dimensionen. Die Ortschaft war zu dieser Zeit für seine Faschingsveranstaltungen im ganzen Umkreis bekannt.

1964
Gegenbesuch bei der Musikkapelle Ursenbach/Kanton Bern vom 20.-22.06. Die Musikabteilung fuhr mit einem Sonderzug in die Schweiz und wurde mit Marschmusik und grossem "Hallo" empfangen.
Im November wird die neu gegründete Jugendkapelle beim traditionellen Kirchweihkonzert der Öffentlichkeit vorgestellt.

1967
Herr Otto Arnstadt aus Nürtingen übernimmt den Dirigentenstab der Musikkapelle. Auflösung der Jugendkapelle, da von 17 Jugendlichen nur noch 6 Interesse an der Musik hatten.

1968
10-jähriges Jubiläum der Musikabteilung vom 8.-10.06 mit gleichzeitigem Fest der Musikervereinigung Hohenneuffen.

1969
Aus gesundheitlichen Gründen muss Herr Otto Arnstadt sein Engagement als Dirigent in Tischardt frühzeitig beenden. Herr Emil Applis aus Oberboihingen übernimmt die Leitung des Orchesters.

1970
Neugründung einer Jugendkapelle mit 24 Jugendlichen. Obwohl sich Emil Applis stark für die Jugend einsetzt, fiel es der Abteilung sichtlich schwer, die Jugendlichen bei der Blasmusik zu halten.

1977
4-tägiges Zeltfest 17.-20.06 zum 20-jährigen Bestehen der Musikabteilung. Zum ersten Mal musizierten Musiker aus Tischardt, Frickenhausen und Linsenhofen gemeinsam, so dass einige Besucher von einer "Frickenhäuser Stadtkapell" (Nürtinger Zeitung) träumten.

1979
Erste Teilnahme an einem Wertungskonzert, bei dem die Kapelle mit einem 2. Rang in der Mittelstufe abschnitt.

1980
Nach schwerer Krankheit verstarb Dirigent Emil Applis und Herr Hans Mickley, ehemaliger Berufsmusiker und Leiter einer grossen Nachkriegsrevue in München, wurde der neue Mann am Dirigentenpult.

1982
25-jähriges Jubiläum mit Zeltfest vom 26.-28.06.

1989
Aufzeichnung der Sendung "Mit Sang und Klang durch Stadt und Land" des Süddeutschen Rundfunks gemeinsam mit Musikgruppen aus Tischardt, Frickenhausen und Linsenhofen.

1991
Hans Georg Mickley gab altershalber seinen Dirigentenstab in Tischardt ab und wurde aufgrund seiner grossen Verdienste zum Ehrendirigenten ernannt. Abteilungsleiter Hans Strobl konnte mit Markus Frieß einen jungen und engagierten Mann gewinnen, der sich mit den Tischardtern Musikern viel vorgenommen hatte.

1992
Erster Auftritt der unter Markus Frieß neu gegründeten Jugendkapelle mit 27 Jugendlichen.
Die Stammkapelle hat ab diesem Jahr eine neue Uniform und nennt sich "Tischardter Blasmusik" ohne dabei aber die Zugehörigkeit zum Turnverein verleugnen zu wollen. Am 28.11 veranstaltet das Orchester das erste Herbstkonzert zusammen mit dem Musikverein Neuhausen/Erms. Ab diesem Zeitpunkt fand auch die konzertante Blasmusik Einzug in Tischardt. Die bunte Mischung aus sinfonischer und volkstümlicher Blasmusik traf den Geschmack des Publikums und legte den Grundstein für den Erfolg dieser Veranstaltung in der Zukunft.

1993
Gründung einer Oberkrainergruppe, die bei den Auftritten des Stammorchesters für zusätzliche Abwechslung sorgen soll. Veranstaltung eines Wunschkonzertes, bei dem die Tischardter Bürger auf einem Wunschzettel Ihre Lieblingstitel auswählen konnten und die "Top Ten" bei der Frühjahrsvorstellung gespielt wurden. Erstes Probewochenende der Stammkapelle auf das 2. Herbstkonzert im Naturfreundehaus Dettingen/Erms.

1995
Benefizkonzert zu Gunsten des Krankenpflegevereins Frickenhausen der Jugendkapelle der Tischardter Blasmusik zusammen mit der Jugendkapelle des MV Aich. 3-tägiges Zeltfest zum 100-jähriges Bestehen des Turnverein Tischardt mit gleichzeitigem Fest der Musikervereinigung Hohenneuffen.

1997
40 Jahre Tischardter Blasmusik. Festwochenende am 12./13.04 in der Autmuthalle und Ausgabe einer 100-seitigen Festschrift. Mitwirkung als Gastkapelle beim Frühjahrskonzert des Musikverein Kleinglattbach bei Vaihingen/Enz. Einladung nach München in den Paulanerkeller zur musikalischen Umrahmung des 100-jährigen Jubiläums der Männergesangsrunde München-Giesing.

1998
7. Herbstkonzert zusammen mit dem Männergesangsverein München-Giesing, "Die GieSingers", und gleichzeitige Verabschiedung des Dirigenten Markus Frieß nach 7 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in Tischardt.

1999
Herr Manfred Guthörl aus Esslingen übernimmt die musikalische Leitung der Tischardter Blasmusik.
Umrahmung des 75-jährigen Firmenjubiläums der Firma Metabo Elektrowerkzeuge in Nürtingen.

2000
Mit dem Konzertwerk "Sodbuster" konnte das Orchester am diesjährigen Herbstkonzert eine europäische Uraufführung präsentieren. Das Stück stammt von der kanadischen Komponistin Elisabeth Raum aus der Provinz Saskatchewan. Aufgrund eines Auslandaufenthaltes eines Musikers kam der persönliche Kontakt zu der Komponistin zustande und somit die Gelegenheit zur Premiere in Deutschland.

2001
Arndt Bay aus Stuttgart wird neuer Dirigent. 10 Jahre Herbstkonzert in Tischardt. In Zusammen-
arbeit mit der Aktion "Licht der Hoffnung" und dem Polizeimusikkorps Baden-Württemberg wurde ein Benefizkonzert veranstaltet. Der Zeitung konnte ein Reinerlös von 4660 DM übergeben werden.

2003
Wolfgang Büttner aus Oberboihingen übernimmt die Leitung der Tischardter Blasmusik.

2006
Cornel Erdei übernimmt die Leitung der Tischardter Blasmusik.

2007
Das 50 jährige Bestehen der Abteilung wird mit einem Festakt und einem Tag der Blasmusik in der Autmuthalle gefeiert. Den Festakt umrahmen die Stammkapelle, sowie die Seniorenkapelle, die den Festakt mit dem Marsch "Jugend ist Zukunft" eröffnen. Das war das erste Musikstück, das die Musikabteilung im Jahre 1958 öffentlich aufführte. Für 50jähriges Musizieren konnten noch 4 aktive Gründungsmitglieder ausgezeichnet werden.

2014
Peter Bild aus Rutesheim übernimmt die Leitung der Tischardter Blasmusik. Der Vollblutmusiker, der bei zahlreichen Profiorchestern mitgespielt hat versucht mit großem Engagement die Kapelle wieder aufzubauen.

2015
Im September beschliesst die Stammkaeplle sich am Jahresende 2015 aufzulösen. Trotz intensiver Versuche in den vergangenen Jahren mit mehreren Jugendkapellen ist es nicht gelungen, Jugendliche an das Orchester zu verbinden. Die meisten beenden mit der Berufsausbildung oder Studium ihre musikalischen Aktivitäten. So bleiben am Schluss nur noch 7 MusikerInnen übrig. Ohne Schlagzeug und Bass ist eine sinnvolle Probenarbeit nicht mehr möglich. Am 21. November 2015 findet das 24. Herbstkonzert in der Autmuthalle statt. Es ist zugleich das letzte und der vorläufig letzte Auftritt des Blasorchesters.

Bleibt zu hoffen, dass sich doch noch einige Musikbegeisterte finde, um die fast 90 jährige Tradition der Blasmuik in Tischardt weiter zu pflegen. Interessenten dürfen sich gerne bei unserem Abteilungsleiter melden.

 
 
Abteilungsleiter: Dominik Noizet | Pressewart: Bernd Steiner | Jugendleiterin: Ingrid Noizet | Impressum



Angebote für Jung und Alt:



Blockflötengruppe für Kinder im Grundschulalter zur musikalische Früherziehung

Einzelunterricht Holz- und Blech-blasinstrumente für Jugendliche
ab ca. 9 Jahren und Erwachsene

Musizieren in der Stammkapelle am Dienstag Abend

Musizieren mit den "Rentnern" bei den Autmut-Musikanten am Donnerstag Abend

 
Kontakt